Leica SL 2

Dieses Thema im Forum "L-Mount Kameras (Leica, Panasonic, Sigma)" wurde erstellt von HeinzX, 20. Januar 2020.

  1. HeinzX

    HeinzX New Member

    Registriert seit:
    18. April 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Nach etwa 4 Wochen mit einer Leica SL gebe ich hier einige meiner Eindrücke wieder - es ist kein Review sondern es sind Ansichten aus meiner Sicht. Vorher habe ich eine SL benutzt, mein Zweitapparat ist eine Leica CL. Ich filme nicht und bin kein Sportfotograf, das sei vorausgeschickt. Meine Hauptinteressen sind Landschaft, Pflanzen und Makrofotografie und Architektur. Meine Leicaobjektive an der SL 2 sind das 24/90 und das 90/280. Ansonsten verwende ich für Makros die Canonobektive Macro 180 mm, 100 mm und das spezielle MP-E 65.Adaptiert mit dem Novoflex Adapter oder dem Sgma MC 21. Die funktionieren derzeit mit der SL 2 aber nicht mit der CL. Ob sich da was ändert, das ist offen.

    Positiv:

    Die Verarbeitung ist super. Die Kamera ist sehr robust und sehr gut gegen Nässe abgedichtet, besser als die SL.
    Der Sucher ist einfach fantastisch, der war bei der SL schon sehr gut, aber man hat nochmals zugelegt..
    Die Handhabung und die Einstellungsmöglichkeiten sind mit lieber als mit der SL, hängt auch damit zusammen, dass sei bei der CL sehr ähnlich sind und ich mich nicht immer umstellen muss.
    Die Bildqualität ist 1 A, gute Cropmöglichkeiten wegen der hohen Auflösung von 47 MP sind vorhanden.
    Der kamerainterne Stabi arbeitet mit den Fremdobjektiven recht gut zusammen, die 2 von mir verwendeten nativen Objektive haben einen eingebauten.
    Das Rauschverhalten finde ich so wie mit der SL recht gut, über ISO 6400 gehe ich normalerweise nicht. Und im Bedarfsfall verwende ich eine Entrauschungssoftware von Franzis.
    Der Autofokus arbeitet für meine Anwendungsgebiete sehr gut, Sportaufnahmen kann ich nicht kommentieren, da hört man, dass er besser sein könnte, wobei das auch von der richtigen Einstellung abhängen dürfte.
    Die Umstellungsmöglichkeit im Menu auf APS-C - die Auflösung verringert sich auf etwas mehr als 20 MP im jpeg, die finde ich recht gut, weil man damit eine Crop Möglichkeit hat und sich bei der Bildgestaltung leichter tut. Die DNGs = RAWs bleiben dabei unverändert, d.h. Vollformat und 47 MP. Anders ist das, wenn man ein Leica APS-C Objektiv ansetzt - da sind beide Varianten sofort auf APS-C. Das ist trotzdem interessant, wenn einem das super- aber schwere 90/280 zu teuer und zu schwer ist, weil das viel leichtere APS-C Leica 55-135 auch sehr gute Ergebnisse an der SL 2 bringt und die ja einen eingebauten Stabi hat, was das Objektiv nicht mitbringt. Und der Bildwinkel beträgt ja hier auch rd. 80 - 200 mm KB äquivalent.

    Negativ - gibt es auch einige Punkte.

    Die Kamera ist benötigt viel Strom - der Akku ist der gleiche wie bei der SL und der Q 2 und schwächer als der der Panas S. Man sollte also zumindest einen vollen Ersatzakku dabei haben, auch bei einem Tag intensiven Fotografierens. Besser noch einen zweiten Ersatzakku - ich habe mit gerade einen solche bestellt, obwohl die teuer sind, wie praktisch alle bei Leica.

    Die derzeitige Firmware bringt noch nicht alles, was da so versprochen wird, bzw. da gibt es nich Verbesserungsmöglichkeiten. Es fehlt zum Beispiel der HIRES Modus, der durch Pixelverschiebung eine 3 fach grössere Auflösung generieren soll - soll angeblich mit dem nächsten bald kommenden Firwareupdate kommen.

    Es fehlt eine Abblendtaste - bzw.im Menu ist dies nicht einstellbar. Bei der SL gab es eine. Für die meisten Fotografen ohne Belang, für mich nicht, weil ich damit eine Nöglichkeit hatte, die Blende meiner Canon Makroobekitve durch einen Trick auf einen kleineren festen Wert als Offenblende zu schliessen und damit dann an der CL zu fotografieren - das funktioniert leider so nicht mehr.

    Abschliessend, für mich hat sich der Umstieg gelohnt, hauptsächlich wegen der kamerainternen Stabilisierung, aber auch wegen der höheren Auflösung mit vermehrten Crop Möglichkeit.
    Wer das nicht braucht und eine ähnliche Leica will, der kann zu einer jetzt recht günstigen SL greifen, die ist nach wie vor eine exzellente Kamera. Unbedingt würde ich mir allerdings das 24/90 dazu kaufen wenn man ein Zoom will. Ansonsten kommen die neuen Objektive von Panasonic und Sigma klarerweise auch in Frage, das Pana 50/1.4 soll ja ganz hervorragend sein und ein 100 er Makro findet sich in de neuen Roadmap.
     
    Stop hovering to collapse... Click to collapse... Hover to expand... Klicke in dieses Feld, um es in vollständiger Größe anzuzeigen.

Diese Seite empfehlen